Unikum

Der Regionalladen

Veranstaltungen 2019

Alle Veranstaltungen finden in der Regel im Regionalladen UNIKUM, Bahnhofstr. 26 in Altenkirchen statt (Tel: 02681-9842767). Andere Orte werden ausdrücklich genannt.
………………………………………………………………………………………………………………………

Do. 21.2. -  Marx und Raiffeisen -  Alternativen für eine sozial verantwortliche Globalgesellschaft?

Vortrag mit Andreas Pecht – Kulturjournalist

20.00 Uhr
Veranstaltungsort: Haus Felsenkeller, Heimstr. 4

Nun ist zwar das Jubiläumsjahr vorbei in welchem der  Sozialrevolutionär aus Trier und der  Sozialreformeraus dem Westerwald  2018 gerade in Rheinland-Pfalz als weltweit wirkmächtige Jubilare gewürdigt wurden.
Aber die Notwendigkeit hinzuschauen , welche Modelle  die beiden „Jubilare“  schon zu ihrer Zeit, zwar  auf unterschiedliche Weise,  für ein solidarisches, sozial verantwortliches, dem Gemeinwohl verpflichtetes Zusammenleben der Menschen entworfen haben, bleibt auch für die Zukunft.
Marx wurde vielfach missbraucht als vermeintlicher Stammvater von Schreckenssystemen, Raiffeisen weithin vergessen als tatsächlicher Begründer der Genossenschaftsidee. Was das Denken beider ureigentlich ausmacht, soll in diesem Seminar erhellt werden. Was ließe sich von beiden vereinen und als Alternative in den Diskurs über die Zukunft der Globalgesellschaft einbringen?
Eintritt: 5 Euro
Veranstalter: Soziokulturelles Zentrum Haus Felsenkeller in Kooperation mit Heinrich Böll Stiftung, Förderverein für nachhaltiges regionales Wirtschaften e.V. und WiBeNe.V.
——————————-

DO 14.03.    Gemüseanbau im Westerwald – mit Mulchen gegen Hitze und Starkregen?!  … Plus regionale Samen-Tauschbörse

18.30 Uhr Samentauschbörse, 19.30 – 21.00 Uhr Vortrag und Erfahrungsaustausch,
Gemüseanbau im Westerwald? Bei den mittelmäßigen Böden? Das soll gehen? … und wie das geht,  gewusst wie! Der Gemüsehof Dickendorf macht es seit 2007 auf mittlerweile 10 Hektar Feldgarten und 1.650 m² Gewächshausfläche mit etwa 45 verschiedenen Gemüsekulturen vor. Das Geheimrezept: dauerhafte Bodenbedeckung und Durchwurzelung durch Mulchen … dick mulchen!! Hilft bei extremer Hitze wie bei Starkregen … und die Bodenlebewesen und die Pflanzen selbst sind auch begeistert. Wie genau und warum, im Feldgarten wie im kleinen Gemüsegarten, und was noch wichtig ist, das erklärt Johannes Storch. Er studierte Biolandwirtschaft in Kassel und leitet seit 2011 den Gemüsehof. – Vorher und nachher besteht ausreichend Möglichkeit, mitgebrachte Gemüse- und Blumen-Samen zu tauschen oder gegen geringes Geld oder Spende zu erwerben. Denn jetzt beginnt gerade die beste Zeit, Tomaten und Co. selbst auszusäen. Nur Mut, es ist ganz einfach … und es macht Freude!!
Bitte mitbringen: Ihre Erfahrungen, Schreibzeug, kleine Tütchen für die Samen und gern eigene Sämereien zum Tauschen und Weitergeben

Veranstalter: Förderverein für nachhaltiges regionales Wirtschaften e.V. in Kooperation mit dem Interkulturellen Garten Altenkirchen und dem NABU Altenkirchen

—————————————————-

DO 21.03.   „Cradle to Cradle“ – Alle Dinge neu vom Ende her denken …
20.00 Uhr 

Cradle to Cradle oder auch kurz C2C – dahinter verbirgt sich der Ansatz, schon von Anfang an alle Gebrauchsgüter so zu entwickeln/designen, dass die Materialien in technischen oder biologischen Kreisläufen wieder genutzt werden können. Ziel ist eine ressourcenschonende und müllentlastete Zukunft. Die Regionalgruppe Köln des Cradle to Cradle e.V. wird in der Veranstaltung lineare und zirkuläre Wertschöpfung gegenüberstellen, die C2C-Denkschule und das C2C-Designkonzept vermitteln und Beispiele aus der Praxis vorstellen. Denn die enormen Herausforderungen von heute und morgen lassen sich nur mit einem kulturellen und gesellschaftlichen Wandel lösen.

Teilnahmebeitrag: 5,- € oder Tausch-Eintritt (als Eintritt bitte einen Gegenstand mitbringen für den abendlichen Tauschtisch zur Verlängerung der Nutzungsdauer noch guter Dinge)

Veranstalter: Soziokulturelles Zentrum Haus Felsenkeller in Kooperation mit dem Förderverein für nachhaltiges regionales Wirtschaften e.V. und der Heinrich-Böll-Stiftung

—————————————

SA 13.04.  UNIKUM unterwegs
Schinkenstube Wilsberg in Burglahr – traditionelle Herstellung von Räucherschinken
14.30 – 17.00 Uhr, Abfahrt am Regionalladen UNIKUM

Was macht man wenn man gern geräucherten Schinken isst? Und was macht man, wenn man auch noch weiß, wie man den selbst herstellt? Wilfried Wilsberg hat sich das Pökeln und Räuchern einst von seinen Eltern abgeguckt und praktiziert es seid ca. 35 Jahren für den eigenen Bedarf … und, aufgrund der großen Nachfrage von Freunden und Bekannten, seid 4 Jahren auch zum Verkauf (so auch im Regionalladen UNIKUM). Bei unserem Besuch auf dem ehemaligen Bauernhof erfahren wir mehr über die Herkunft der Schweine und ihre artgerechte Haltung … und natürlich in der Schinkenstube Schritt für Schritt wie auf naturnahe Weise aus dem Fleisch der traditionelle Schinken entsteht – eine leckere Kostprobe inbegriffen. Ein toller Ausflug für die ganze Familie.

Veranstalter: Förderverein für nachhaltiges regionales Wirtschaften e.V.

———————————-

SA 04.05. + SO 05.05.    Regionalladen UNIKUM – einkaufen … und viel mehr!
im Rahmen des Stadtfestes Altenkirchen

Global denken – lokal einkaufen …  und das möglichst nachhaltig und umweltfreundlich: Regionale Anbieter stellen ihre Produkte und Dienstleistungen im Rahmen des Stadtfestes Altenkirchen vor und Künstler und Kunsthandwerker geben Einblick in ihre Arbeit. Entlang der Bahnhofstraße ist wieder eine Regionale Meile und kreative Mitmach-Aktionen für Kinder und Erwachsene.geplant. Auch für leckere Speisen und Getränke aus regionaler Herkunft ist bestens gesorgt.

Veranstalter: Förderverein für nachhaltiges regionales Wirtschaften e.V.

———————————

SA 18.05.   Pflanzen-Tauschbörse im Regionalladen UNIKUM
9.00 – 13.00 Uhr

Die Gartensaison hat nun voll begonnen und wie so oft, wachsen nach der Aussaat wieder viel zu viele Pflänzchen, andere sind nicht aufgegangen …. Heute können Sie kostenlos Ihre Garten- und Jungpflanzen zum Tausch anbieten … und wer nichts zum Tauschen hat, wird sicher alle Pflanzen auch zu kleinem Preis erwerben können … damit Ihr Blumen- und Gemüsegarten ebenso vielfältig wird, wie der Regionalladen UNIKUM: Von Blumen und Brokkoli bis Salat … von Tomaten und Co. bis Zucchini. Durch unser regionales Garten-Netzwerk freuen wir uns auf eine große Auswahl an Kräuter- und Gemüsepflanzen … einfach kommen und mitmachen

Veranstalter: Förderverein für nachhaltiges regionales Wirtschaften e.V.

————————————

SA 15.06.  UNIKUM unterwegs
Imkerei Dege in Fluterschen – Ausflug in die faszinierende Welt der Honigbienen
14.30 – 17.00 Uhr, Abfahrt am Regionalladen UNIKUM

Dirk Dege ist zwar erst seit 2007 Imker, aber gehört mit seinen 70 Völkern zu den passionierten und ausgesprochen kompetenten Imkern im Westerwald. Bei unserem Besuch bekommen wir einen faszinierenden Einblick in das Leben und die fleißige Arbeit der Honigbienen. Wir beobachten auf der Wiese welchen Pollen sie sammeln und von welchen Blüten und erfahren auch etwas über ihre Verwandten, die Wildbienen. Dann schauen wir in den Bienenstock hinein, sehen die Brutwaben, die Königin und ihre Arbeiterinnen. Eine Honigwabe nehmen wir mit, erleben die Imkerarbeit beim Schleudern des Honigs und erfahren alles über den Honig und die wichtige Pflege des Bienenstocks … und natürlich gibt es auch ein paar leckere Kostproben.

Veranstalter: Förderverein für nachhaltiges regionales Wirtschaften e.V.

————————–

SA 31.08.   UNIKUM unterwegs
Keramikwerkstatt und -atelier Nordhoff-Zeile – Natur-Kultur-Kunst
14.30 – 17.00 Uhr, Abfahrt am Regionalladen UNIKUM

Ton ist ein vielfältiger natürlicher Rohstoff, der unsere Kulturgeschichte seit jeher begleitet. Wir be­suchen die seit 1996 betriebene Keramikwerkstatt der Töpfer und Produkt-Designer Sivia Nordhoff und Hermann Zeile in Schöneberg bei Altenkirchen. Das Fein-Steinzeug mit seinen umweltfreund­lichen Glasuren wird bei 1230° gebrannt und ist für Mikrowellen und Spülmaschinen geeignet. Die große Auswahl an Keramik wird von Silvia ähnlich der Majolikatechnik nach eigenen Motiven hand­bemalt. Produziert werden hauptsächlich Tassen und Essgeschirr – auf Wunsch auch passende Einzelstücke – sowie Eierkäsformen, Windlichter, Schalen, Krüge, … und wer will, kann sich auch einmal selbst auf der Töpferscheibe ausprobieren.

Veranstalter: Förderverein für nachhaltiges regionales Wirtschaften e.V.

————————————-

FR 30.08. -  Tomaten-Sortenvielfalt aus regionalem Anbau kennenlernen und verkosten
19.00 – 21.30 Uhr

Nach dem sensationellen Erfolg der vergangenen Jahre gern erneut: Eine Tomate muss nach Tomate schmecken … und nicht nur schön rund und rot aussehen oder ewig haltbar sein. Manfred Durben, Tomaten-Experte aus Hemmelzen, pflanzt jedes Jahr über 50 selbst gezogene Tomaten aus ca. 25 Sorten an und züchtet auch selbst. Er stellt seine Anbaumethode und eine Auswahl seiner besten Tomaten für den Anbau in unserer Region vor. Bei der Verkostung erleben Sie Cocktail-, Salat- und Fleisch-Tomaten mit ganz unterschiedlichen Geschmacksvarianten. Und sicher sind auch ein paar scharfe Verwandte dabei.

Veranstalter: Förderverein für nachhaltiges regionales Wirtschaften e.V.

—————————-

SO 30.09. – Regionale Apfelsorten kennenlernen und verkosten
13.00 – 18.00 Uhr im Rahmen der Herbstfashion Altenkirchen

Es gibt über 50 Apfelsorten, die in unserer Region Westerwald gut gedeihen und vielfältig einsetzbar sind: zum lecker Essen, zur Saftherstellung (Mosten), zum Backen und zum Kochen. Im Rahmen der Herbstfashion Altenkirchen können Sie eine Auswahl der besten Apfelsorten verkosten und ihre Nutzungs- und Geschmacksvielfalt kennenlernen.

Veranstalter: Förderverein für nachhaltiges regionales Wirtschaften e.V. in Kooperation mit dem NABU Altenkirchen

———————————-

FR 11.10.   „Die Humusrevolution“
Wie wir den Boden heilen, das Klima retten und die Ernährungswende schaffen
19.00 Uhr

Hier die rapide Zunahme von Kohlendioxid, dort der rasante Schwund von Humus. Was zunächst nach zwei separaten Problemen aussieht, ist tatsächlich eng miteinander verbunden. Das neue Buch von Ute Scheub und des Permakultur-Experten Stefan Schwarzer zeigt: Ein globaler Humusaufbau von nur einem Prozent würde genügen, um den CO2-Gehalt der Atmosphäre auf ein ungefährliches Maß zu senken. Die Methoden dazu sind teils schon seit Jahrhunderten bekannt. Unter Schlagworten wie Permakultur, oder Carbon Farming erleben sie gerade ihre Renaissance. Und das Beste daran: Jeder kann sofort anfangen und mithelfen. Vortrag der Journalistin und Autorin Ute Scheub /Tagesspiegel, Süddeutsche Zeitung – Mitbegründerin der Taz und lange dort im Ökologieressort.

Teilnahmebeitrag: 5,- € oder Tausch-Eintritt (als Eintritt bitte einen Gegenstand mitbringen für den abendlichen Tauschtisch zur Verlängerung der Nutzungsdauer noch guter Dinge)

Veranstalter: Soziokulturelles Zentrum Haus Felsenkeller in Kooperation mit dem Förderverein für nachhaltiges regionales Wirtschaften e.V. und der Heinrich-Böll-Stiftung

————————–

SA 12.10.    UNIKUM unterwegs
Wie entsteht der naturtrübe NABU-Streuobstwiesen-Apfelsaft?
14.30 – 17.00 Uhr, Abfahrt am Regionalladen UNIKUM

Wir besuchen den Naturschutzbund NABU Altenkirchen und begleiten einen Apfel von der Ernte bis zur Abfüllung seines Saftes. Los geht’s auf einer Streuobstwiese: Hier erfahren wir etwas zu den Obstbäumen (Sorten, Anbau, Pflege sowie Bedeutung für uns Menschen) und der Bedeutung einer Streuobstwiese als wertvoller Lebensraum für Tiere. Wir probieren und ernten von verschiedenen Apfelbäumen, alles alte bewährte Sorten. Weiter geht es nach Amteroth zur NABU-Apfelpresse. Dort begleiten wir alle Arbeitsgänge, vom Waschen und Kontrollieren der Äpfel, über Schnitzeln und Pressen bis hin zum Abfüllen selbst. Wer möchte, kann auch gern selbst aktiv werden. Ein toller Ausflug für die ganze Familie  (Bitte wetterfeste Kleidung mitbringen).

Veranstalter: Förderverein für nachhaltiges regionales Wirtschaften e.V

—————————————–

FR 08.11.   Regionales Sauerkraut selber machen – ein Naturprodukt mit alter Tradition
18.30 – 21.00 Uhr

Aufgrund des sensationellen Erfolgs der vergangenen Jahre gern erneut: Seit Jahrhunderten nutzt man die Milchsäuregärung als clevere Konservierungsmethode für Weißkohl. Das fertige Produkt heißt darum auch Sauerkraut. Es ist international das bekannteste deutsche Nationalgericht und zudem auch enorm gesund. Wegen seines hohen Vitamin-C-Gehaltes nahmen es nicht nur die Seefahrer mit auf ihre langen Reisen. Früher wurde beinahe in jedem Haushalt Sauerkraut selbst gemacht, denn seine Herstellung ist –gewusst wie – kinderleicht. Im Regionalladen UNIKUM können Sie unter Anleitung ihr eigenes Sauerkraut zubereiten: hobeln, salzen und einstampfen. Fertig! Anmeldung wegen der Kohlmenge erforderlich.
Kontakt: cornelia.obenauer@unikum-regionalladen.de
Teilnahmebeitrag: 2,- EUR zzgl. Materialkosten

Veranstalter: Förderverein für nachhaltiges regionales Wirtschaften e.V.

——————————–

SA 30.11.   Künstlerische Adventskränze und andere Geschenke aus heimischen Naturprodukten
11.00 – 22.00 Uhr  im Rahmen des Weihnachtsmarktes Altenkirchen

Global denken – lokal einkaufen …  und das möglichst nachhaltig und umweltfreundlich: Regionale Anbieter, Künstler und Kunsthandwerker bieten im Rahmen des Altenkirchener Weihnachtsmarktes unterschiedlichste Weihnachtsartikel aus heimischen Naturprodukten an und natürlich auch vielfältige regionale Geschenk-Ideen. Kerzenziehen und andere kreative Mitmach-Aktionen für Kinder und Erwachsene. Auch für leckere Speisen und Getränke aus regionaler Herkunft ist bestens gesorgt.

Veranstalter: Förderverein für nachhaltiges regionales Wirtschaften e.V.