Unikum

Der Regionalladen

Das neue Raiffeisenspiel ist ab sofort erhältlich

In diesem kooperativen Brettspiel werden die Spieler in die Welt von F. W. Raiffeisen versetzt. Sie lernen die harten Lebensumstände kennen und erfahren spielerisch, wie Bürgermeister Raiffeisen ab 1845 die Not der Menschen lindert und sich bei ihm die Genossenschaftsidee entwickelt, getreu seinem Motto „Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele“.
Diese, von Raiffeisen mitbegründete Genossenschaftsidee ist inzwischen weltweit verbreitet und seit 2016 von der UNESCO als „Immaterielles Kulturerbe“ aufgenommen worden.

IMG_1589
Das Spielbrett besteht aus 8 Puzzleteilen, welche zu einer großen Landschaftskarte zusammengesetzt werden. Hier durchlaufen die Spieler die Orte, in denen Raiffeisen seine Ideen umsetzt. Verschiedene Arbeitsfelder bescheren hin und wieder auch Wartezeiten, denn nur gemeinsam können die gestellten Aufgaben bewältigt werden.

Durch 53 Ereignisfelder erfahren die Spieler nach und nach, was Raiffeisen gegen Hunger und Not unternimmt. Zurückliegende werden solidarisch an die Hand genommen und dürfen im vorderen Spielfeld weiterspielen. Spielern in „Zahlungsnot“ wird solidarisch finanzielle Hilfe geleistet.

IMG_1589_it

Einzelne Spielzüge betreffen meist auch die anderen Mitspieler, so dass alle Teilnehmer während des gesamten Spielverlaufes in die spannende Zeitreise eingebunden sind.

Am Ende des Spiels gibt es nicht nur einen Gewinner und sondern gleich vier Titel können vergeben werden. Ob “Raiffeisen Bäcker”, “Meister der Tat” oder “Raiffeisens Erbe”, eines ist gewiss: das lebendige Spiel macht Spaß und vermittelt Kindern, wie auch Erwachsenen viel Wissenswertes um den Menschen Friedrich Wilhelm Raiffeisen und seine Zeit.

Spielbrett und Spielablauf sind teilbar. Je nach vorhandener Zeit – können Sie ein, zwei oder gar drei Stunden in Raiffeisens Welt eintauchen..

Kommentare sind deaktiviert.